Nymphensee mit wildbewachsener Insel

Ein Teil des bewaldeten Südufers, sowie die beiden wild bewachsenen Inseln im Nymphensee sind als

Naturschutzzone ausgewiesen und beherbergen Nist- und Brutstätten vieler Vogelarten. Deshalb ist dort das

Betreten untersagt. Der Nymphensee hat eine Fläche von ca. 10 Hektar (100 000 Quadratmeter), ist maximal

etwa 680 m lang und an seiner breitesten Stelle etwa 340 m.

Geangelt werden darf zwischen September und Mai (nicht am Südufer und im Schilfbereich).

Nymphensee Historisches Waldbad Tauchbasis Herberge Nymphe Brieselanger Licht